Archiv der Kategorie: Klettersteige

Stadelhorn, höchster Reiteralm-Gipfel

Der Wetterbericht sagt herrliches Sommerwetter voraus, sehr warm (bis 36°), Gewittergefahr tagsüber gering. Unser freier Freitag: Da muss eine schöne Bergtour gehen. Wir entscheiden uns für die Reiteralm von Westen, steigen recht früh von Obermayrberg (dort gibts leider keinen vernünftigen Parkplatz und lauter Verbotsschilder!) den wunderschönen Loferer Steig hinauf zum Hochgscheidsattel und von dort nach eibner etwas bröseligen Querung der steilen Hänge unter den gewaltigen Wänden der Stadelmauer in hübscher Kraxelei zur Mayrbergscharte. Bis auf ein kurzes Stück, wo uns der atemberaubende Tiefblick in den wilden Stadelgraben und die kuriosen Felstürme erfreuten, steigen wir immer im Schatten auf.

An der Scharte empfängt uns dann die Sonne, durch die Höhe aber schon gut erträglich. Munter gehts hinauf aufs Stadelhorn auf einem hübschen, nie schwierigen Steig mit ein paar lustigen I-er Kletterstellen und ein paar ausgesetzten Passagen. Eine schöne, längere Gipfelrast lässt die nun doch recht feuchte Kleidung ein wenig trocknen und bringt Flüssigkeitsnachschub. Auf dem benachbarten und etwa 30 m tieferen Wagendrischelhorn tummelen sich einige Leute, wir sind den ganzen Tag bis auf einen jungen Mann, der nach uns zum Gipfel aufsteigt, völlig alleine!

Im Abstieg erfreuen wir uns wieder an den hübschen Kletterstellen und dem Klettersteigerl unter der Mayrbergscharte – aber danach wird es HEISS! Vor allem nach dem Eintauchen in die Latschenzone merken wir mal wieder, was es heißt, in der Sommerhitze am Berg zu sein. Aber das ist alles nicht so schlimm, die Tour ist so grandios – nur die vielen Bremsen in Tal- und Kuhnähe hätten nicht sein müssen.

Und dass dann unser Auto tatsächlich im Schatten steht, ist eine angenehme Überraschung. Die Traumhimbeerschnitten aus dem Café Dankl in Lofer allerdings sind weniger eine Überraschung, weil bereits insgeheim eingeplant … Auf der heimischen Terrasse goutieren wir sie mit einem guten Kaffee und viiiiiel Wasser 😉

Scheffauer im Wilden Kaiser: endlich wieder eine richtige Bergtour!

Nachdem schon länger nichts »Richtiges« mehr gegangen ist, haben wir uns bei der ersten halbwegs guten Wettervorhersage dazu entschlossen durchzustarten und in den Wilden Kaiser zu fahren. Das haben wir schon lange vor, und nie ist etwas daraus geworden. Freund Heinrich hatte mir uns vor einigen Wochen den Widauersteig auf den Scheffauer gehen wollen, und wir mussten wegen Erkrankung absagen – also wollen wir jetzt dahin! Scheffauer im Wilden Kaiser: endlich wieder eine richtige Bergtour! weiterlesen

Eisberg – Eckpfeiler der Reiteralm

Samstag! Das Wetter soll eher schlecht sein. Um sechs läutet der Wecker, und es strahlt uns ein tiefblauer Himmel an, die Sonne streicht gerade über die Gipfel.  Gottseidank waren wir vor dem Schlafengehen skeptisch, draußen blitzten plötzlich die Sterne am Nachthimmel – vielleicht lag ja die Wettervorhersage mal wieder daneben? Eisberg – Eckpfeiler der Reiteralm weiterlesen